JUGEND- & FAMILIENBERATUNG z6

Für Bezugspersonen und Angehörige immer Mi & Do 15 – 17h und auf Anfrage:

Per Mail und jugendarbeit@z6online.com oder telefonisch unter 0664/2628985.

Für Jugendliche immer während der Öffnungszeiten des Jugendzentrums:

Mo 14 -20 Uhr, Di - Fr 15 - 21 Uhr

   Wir sind für dich da

  • wenn du einfach gemütlich mit uns reden willst

  • wenn du Stress Zuhause hast

  • wenn du Streit mit Kolleg*innen oder Freund*innen hast

  • bei all deinen kleineren und größeren Krisen
  • wenn es in der Schule oder im Job nicht gut läuft

  • wenn du Fragen zu Ausbildung und Beruf hast

  • bei allen Fragen zu Gewalt - dazu gehört auch Angst vor angedrohter Gewalt

  • bei Rassismus und allen anderen Arten von Diskriminierung

  • wenn du Stress mit der Polizei oder dem Gericht hast

  • wenn du Liebeskummer und/oder Schwierigkeiten in deiner Liebesbeziehung hast

  • bei allen Fragen zu Sex, sexueller Identität, Verhütung und Schwangerschaft

  • oder einfach wenn du nicht mehr weiter weißt

   Wir sind für Bezugspersonen & Angehörige da

 

  • wenn sie sich mit ihrer* Jugendlichen nicht mehr auskennen und Fragen dazu haben, sich austauschen wollen oder nach neuen Wegen in der Kommunikation mit ihrer* Jugendlichen suchen.

  • wir beraten im Haus oder vermitteln bei Bedarf an andere Einrichtungen weiter

  EXTREMISMUSBERATUNG z6

Für Bezugspersonen, Angehörige und Systempartner*innen immer auf Anfrage:

Per Mail unter jugendarbeit@z6online.com oder telefonisch direkt bei der Geschäftsführung

unter 0676 5542269.

Für Jugendliche immer während der Öffnungszeiten des Jugendzentrums:

Mo 14 -20 Uhr, Di - Do 15 -21 Uhr

 

Eine Vielzahl von Jugendlichen erlebt sich selbst als Wohlstandsverlierer*in, definiert sich, unabhängig  von ihrem Aufenthaltsstatus, als „Ausländer*in“, findet sich und ihre Anliegen im öffentlichen Diskurs  nicht wieder und ist ganz konkret von Diskriminierung und Ausschluss betroffen. Mit der Annahme,  dass  radikale Ideologien im Westen gerade dort erstarken bzw. Sympathisant*innen finden, wo es  nicht  mehr gelingt, Teile der Bevölkerung in eine Mehrheitsgesellschaft zu integrieren, erscheint es uns wichtig,  gewaltpräventiv und fanatisierungspräventiv zu arbeiten.

 

Mit dem Anliegen, die Positionen von marginalisierten Jugendlichen zu stärken, ihre Handlungsstrategien zu reflektieren und zu erweitern, bieten wir Beratung zu Extremismus und Radikalisierung, aber auch niederschwellige, fanatisierungspräventive Kultur- und Freizeitarbeit sowie Perspektivenarbeit im Rahmen der Offenen Jugendarbeit an.  

 

Für Jugendliche stehen wir neben den Fragen zu Radikalisierung auch zu Fragen über rassistische Gewalterfahrung und Diskriminierung (zusätzlich zu allen anderen Lebensfragen im Rahmen der Jugend- und Familienberatung) zur Verfügung.

 

Angehörige und Bezugspersonen von Jugendlichen, die mit extremistischen und radikalen politischen oder religiösen Bewegungen sympathisieren, können sich an uns wenden. Wir klären ab, unterstützen, beraten und versuchen, gemeinsam Lösungen und Auswege zu finden.

Systempartner*innen stehen wir für Beratungen und Austausch zu Extremismus & Radikalisierung von Jugendlichen zur Verfügung.

JUGENDCOACHING im z6

Unterstützung bei der Jobsuche, Ausbildungs- und Perspektivenberatung mit dem Innovia Jugendcoach*.
Jeden Mittwoch von 16:00 bis 18:00 Uhr bzw. nach individueller Vereinbarung im Jugendzentrum z6.

Unser Angebot